id=
RSS-Feed
Neueste Aktualisierungen
Sep
11
Keine Unterstützung von Web Dynpro
Gepostet von Fabian von Allmen an 11.09.2019 13:49
Die Web Dynpro Technology wird von ProNovia seit längerem nicht mehr unterstützt, da die Technology keine strategische Wichtigkeit mehr besitzt. Darunter fällt auch die Integration in die ebenfalls auf Web Dynpro basierende SAP PLM7 Produktpalette.

Die ProNovia Web Dynpro Komponenten wurden während der Anfangszeit als Teil der Haupttransporte und erst später als separate Transporte ausgeliefert. Deshalb ist es wahrscheinlich, dass auf den Kundensystemen noch Komponenten installiert sind, die ausschliesslich für Web Dynpro benötigt wurden. Diese Komponenten beeinträchtigen die Systeme nicht, können aber beim Import von ProNovia Produkten zu Fehlern führen, das sich die Basisobjekte, auf denen auch Web Dynpro Objekte teilweise basieren, sich ändern können. Als Folge davon werden die veralteten Web Dynpro Komponenten unter Umständen syntaktisch inkorrekt. Aufgrund der technischen Abhängigkeiten werden beim Import von Produktupdates diese mittlerweile veralteten und nicht mehr ausgelieferten und unterstützten Objekte neu generiert, was zu den erwähnten Importfehlern führen kann, die allerdings das System in keiner Weise beeinträchtigen.

Wir empfehlen unseren Kunden die Deinstallation der Web Dynpro Objekte. ProNovia liefert mit der ProNovia BasicLib einen Deinstallationsreport mit dem einzelne Pakete bzw. deren Inhalt vom System entfernt werden kann. Beachten Sie hierzu den Knowledge Base Artikel Deinstallation ProNovia Produkte.

Um die Web Dynpro Komponenten zu entfernen, löschen Sie einzeln sämtliche Pakete mit folgendem Muster.
  • /PRONOVIA/*WD
  • /PCH/*WD
  • /PRONOVIA/*PLM7
Beachten Sie, dass unter Umständen nicht alle Objekte vollautomatisch gelöscht werden und können und entsprechende Meldungen erscheinen können. Insbesondere die in Web Dynpro benötigten ICF Knoten werden nicht automatisch entfernt. Diese können jedoch auf dem System belassen werden, da es sich hierbei lediglich um ein Service-Register ohne Abhängigkeiten handelt.
Lesen Sie weiter »



Jun
25
ProNovia in neuem Kleid - neue Produktnamen
Gepostet von Christian Gradolf an 25.06.2019 14:30

Seit Ende Juni 2019 präsentiert sich ProNovia mit einem modernisierten Auftritt: neues Logo, neuer Webauftritt, neue Produktnamen


Lesen Sie weiter »



Jan
4
SEAL Support ab 1. Januar 2018
Gepostet von Christian Gradolf an 04.01.2018 09:09

Wie im November 2017 mit Brief angekündigt, erfolgt ab 1. Januar 2018 der Frist Level Support für SEAL Produkte direkt über SEAL Systems AG. Details entnehmen Sie bitte dem hier abgelegten Brief.


Lesen Sie weiter »



Mar
20
Verwendung der ProNovia Produkte unter SAP Business Suite 4 SAP HANA
Gepostet von Christian Gradolf an 20.03.2017 15:05

Mit SAP Business Suite 4 SAP HANA (S/4HANA) on-premise edition 1511 und 1610 wurden durch SAP verschiedene Anpassungen gemacht, welche auch die ProNovia Produkte betreffen. Dies gilt insbesondere für:

  • Erweiterung der Materialnummer von 18 auf 40 Stellen 
  • Erweiterung der internen Objektidentifikation in der Klassifizierung von 50 auf 90 Stellen
  • Erweiterung der Zeichenwerte eines Merkmals von 30 auf 70 Stellen

Die ProNovia Produkte wurden überprüft und wo notwendig entsprechend angepasst. Für ProNovia Datenbank-Tabellen mit generischem Objektschlüssel und den Objekten Werk oder Vertriebslinie stehen ProNovia spezifische Daten Migrationsprogramme zu Verfügung:

  • OBJ = /PRONOVIA/OBJVAL_S4HANA_MIG
  • OLM = /PRONOVIA/OLM_S4HANA_MIG
  • PCM = /PRONOVIA/PCM_S4HANA_MIG

Diese Programme werden benötigt, wenn auf die lange Materialnummer umgestellt wird.

Welche Versionen sind für SAP Business Suite 4 SAP HANA on-premise-edition 1610 und neuer bereit?

Beachten Sie dazu unseren KB Artikel 10877 welchem die entsprechenden Produktversionen zugewiesen sind.


Lesen Sie weiter »



Nov
18
Fehler nach Systemupgrade wegen fehlenden Anwendungs-Logs
Gepostet von Fabian von Allmen an 18.11.2016 10:40

Nach einem SAP Systemupgrade fehlen unter Umständen ProNovia Application Log Objekte, was zu verschiedenen Fehlern führen kann. Das Problem wird grundsätzlich automatisch behoben, wenn Sie im Rahmen des Systemupgrades auch die ProNovia Produkte aktualisieren.

Planen Sie einen Systemupgrade ohne einen ProNovia Produktupgrade beachten Sie unbedingt den Hinweis Fehler nach Systemupgrade wegen fehlenden Application Log Objekten.


Lesen Sie weiter »